Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

[Werbung, Beitrag enthält Werbelinks]*

Vor einigen Tagen habe ich mir nach langem Überlegen endlich die Petromax K4 Kastenform* zugelegt. Nach kurzer Beratung durch Marco von Gluthelden* wurde diese umgehend bestellt.

Zwei Tage später war es dann soweit und ich hielt die Kastenform in meinen Händen. Ganz schön schwer dieses Teil. Nun wurde überlegt, was als erstes darin zubereitet werden sollte. Es lief ganz schnell auf ein Brot hinaus, was sich bei der Form selbstverständlich anbietet. Da ich zurzeit total auf Dinkel stehe, war klar, dass er mit in das Brot musste. Die Überlegung ging zu einem Brot, das schnell gehen sollte, ohne dass der Teig lange ruhen muss. Das Brot soll saftig sein und als Abendsnack mit Butter und Maldon Saltflakes* dienen. Also wurde es kurzerhand ein Zwiebel-Paprika-Speckbrot.

Zutaten für das Zwiebel-Paprika-Speckbrot:

500g Weizenmehl Type 550 + Mehl zur Weiterverarbeitung
250g Dinkel Vollkorn Mehl
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
2 + 1 TL Salz
Pfeffer
0,5 l warmes Wasser
100g fein gewürfelter Speck von Kalieber*
2 große Rote Zwiebeln
50g Röstzwiebeln (die aus der Dose)
1-2 TL Kräuter der Provence
1 große Rote Paprika

 

Die Zubereitung:

Als erstes siebte ich beide Mehlsorten in eine Schüssel meiner Küchenmaschine und machte in der Mitte eine kleine Kuhle. In diese bröselte ich den Hefewürfel und gab 50ml warmes Wasser und den Zucker hinzu. Das Gemisch lies ich dann gute 10-15 min. stehen, bis die Hefe zu arbeiten begann.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

In der Zwischenzeit hieß es Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Paprika wurde ebenfalls geschält und in feine Würfel geschnitten. Zu guter Letzt wurde der Speck so fein wie möglich geschnitten.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Den fein gewürfelten Speck in eine Pfanne geben und langsam knusprig auslassen.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Wenn der Speck schön knusprig ist, wird dieser zum Auskühlen auf einen Küchenkrepp gelegt.
So bleibt er schön knusprig und weicht nicht durch.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Nun geht es mit dem Teig weiter.

Die Küchenmaschine mit Knethaken versehen und auf mittlere Stufe einschalten.
Das restliche warme Wasser und 2 TL Salz hinzugeben und alles für 10-15 min. kneten lassen.
Nach dieser Zeit den Teig aus der Schüssel nehmen und zu einer Kugel formen.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Die Kugel leicht mehlen und zurück in die Schüssel geben und an einem warmen Ort ca. 30-40 min
gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Nun die Zwiebel und Paprika in die Pfanne geben, alles miteinander anschwitzen und mit dem restlichen Salz und Pfeffer abschmecken.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Wenn alles schön glasig ist, die Pfanne von der Platte nehmen und die Kräuter dazugeben. Das Ganze jetzt einfach leicht verrühren und auskühlen lassen.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Nach der Gehzeit des Teiges, die Kugel aus der Schüssel nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche von Hand nochmals kräftig durchkneten. Die Kugel von Hand plattdrücken und mit den Fingerspitzen langsam, wie beim Pizza machen, auseinander drücken.

Nun den Speck und das Zwiebel-Paprikagemisch auf den Teig geben und alles miteinander verkneten.
Hier müsst ihr vielleicht noch Mehl hinzugeben, bis er wieder die Festigkeit und Konsistenz hat.
Alles wieder zu einer Kugel formen.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Mit einem feuchten Tuch bedecken und 10 min. ruhen lassen.

Nach dieser Zeit den Teig in die ganz leicht geölte Petromax Form* geben und ihn nochmals für 30 min. in ihr ruhen lassen. Hier kann es passieren, dass der Teig den Deckel anhebt, was ein gutes Zeichen ist, dass er schön aufgegangen ist.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Den Backofen auf 240°C Umluft vorheizen und die Form in den Ofen geben.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Nach guten 5 Minuten die Temperatur auf 180°C reduzieren und für 40 Minuten mit Deckel backen.
Um eine schöne Kruste zu bekommen, habe ich nach der Zeit den Deckel heruntergenommen und weitere 30 Minuten gebacken. Nach der Zeit die Form aus den Ofen nehmen und das Brot darin abkühlen lassen. Von der Farbe und der Kruste finde ich es schon gut gelungen und es duftet herrlich.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Der Anschnitt kann sich auch sehen lassen, schön fluffig und die Zutaten sind schön zu sehen.

Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven

Zum Fazit möchte ich sagen: macht es nach!

Das Brot war sehr lecker, saftig und knusprig, genauso wie ich es mir erhofft hatte!
Gegessen wurde es einmal mit Butter und Salzflakes und einmal mit Mr. Nicepepper* von Spicebar*, was dem ganzen noch den richtigen Kick gegeben hat. Für den Fernsehabend war es das perfekte Knabbergebäck.

Viel Spaß beim Nachmachen!

One Reply to “Zwiebel-Paprika-Speckbrot aus dem Dutch Oven”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.