Steakreaktor – Steak mit gebackenem Focaccia

Steak mit gebackenem Focaccia

Das perfekte Steak bekommt man am besten in einem Oberhitzgrill wie dem Klarstein Steakreaktor* hin! Denn 850 Grad unter der Dunstabzugshaube, das schafft kein noch so guter Herd und Pfanne. Für uns zählt zu einem Steak immer ein Stück Brot dazu, warum nicht schnell eins im Steakreaktor machen? Dazu zwei leckere Dips, einer fruchtig scharf und der andere, ein Klassiker der zu einem Steak einfach dazu gehört.

Zutaten für 2 Personen

1 Steak nach Wahl ca. 300-400g

Für die Paprika-Tomatensalsa
4 mittlere Tomaten
1 kleine gelbe Paprika
1 kleine rote Zwiebel
4 Zweige Koriander
4 Zweige glatte Petersilie
½ – 1 ganze Chilischote
1 Limette
3-4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für die Chimichurri
1 Bund glatte Petersilie
1-2 Knoblauchzehen
½ Limette
1 kleine rote Zwiebel
½ – 1 Chilischote
1 TL getrockneter Thymian
1 TL getrockneter Oregano
1 El Weißweinessig
Salz
Pfeffer
100 ml Olivenöl

Für die Focaccia
175 ml Wasser
½ Würfel Hefe
2 g Salz
1 TL Zucker
250 g Mehl
5 EL Olivenöl
3 Zweige Rosmarin
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Für die Chimichurri Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden. Knoblauch abziehen und in sehr feine Würfel schneiden. Chili längst halbieren und entkernen, in feine Ringe schneiden, alles in eine Schüssel geben. Das Öl, Essig und den Saft der Limette beigeben und alles vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Tomaten-Paprikasalsa die Tomaten entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika sowie die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden, die Chili längs halbieren und die Kerne entfernen, in feine Ringe schneiden. In einer Schüssel Öl und den Saft der Limette geben und miteinander verrühren, Tomaten, Paprika, Zwiebeln und Chili hinzugeben und alles miteinander vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles eine gute Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren Koriander und Petersilie von den Stielen zupfen und fein schneiden, zu der Salsa geben und untermischen.

Für die Focaccia Wasser, Mehl, 1 EL Olivenöl, Hefe, Zucker und Salz mit einem Knethaken zu einem Teig kneten. Den Teig aus der Schüssel nehmen und noch mal einige Minuten von Hand kneten. Teig in einer Schüssel abgedeckt 30 min an einem warmen Ort ruhen lassen. Nach der Zeit aus dem Teig 6-8 kleine Fladen formen. Den Rosmarin von den Stielen zupfen und sehr fein schneiden. In einer kleinen Schüssel mit 4 EL Olivenöl verrühren.

Das Steak ca. 60 min vor Zubereitung aus dem Kühlschrank holen und Raumtemperatur annehmen lassen.

Den Steakreaktor auf 550°C aufheizen, 3-4 Teigfladen vorsichtig auf das Rost geben und in Schiene 5 schieben, ca. 5 min je Seite grillen. Die Fladen auf ein Brett geben und sofort mit dem Würzöl, Salz und einer Prise Pfeffer würzen.

Den Reaktor auf 850°C aufheizen und das Steak auf das Rost geben.

Das Steak in den Reaktor geben und gemäß Zubereitungstabelle des Steakreaktors zubereiten.

Alles zusammen auf einem großen Holzbrett anrichten.

*(enthält Werbung für Klarstein)

Klarstein-Steakreaktor-Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.