Steakreaktor – Gratinierte Tomaten

Gratinierte Tomaten

Der gute alte Caprese Salat aus Italien gehört wohl zu den am meist zubereiteten Vorspeisen aller Zeiten. Tomaten, Mozzarella und Basilikum symbolisieren die Farben der Italienischen Flagge. Einfach lecker! Aber, kann man ihn auch warm essen? Wir haben es gemacht und sind begeistert. Da der Klarstein Steakreaktor* eine regelbare Temperatur hat, ist es problemlos möglich. Nur, warum nicht 850 Grad nutzen, wenn man sie schon hat. Also gibt es noch eine schöne Kruste.

Zutaten für 2 Personen

300-400g kleine Tomaten
10-20 kleine Mozzarella Kugeln
50 ml Olivenöl + 1 EL Butter
2 Knoblauchzehen
1 EL Italienische Kräuter TK
Salz
Pfeffer
2 TL Olivenöl
3 EL Semmelbrösel oder Paniermehl
3 EL geriebener Parmesan

Zubereitung

Den Reaktor auf 600°C vorheizen. Die Tomaten waschen und mit einen spitzen Messer mehrere Male anstechen. Das Olivenöl mit Parmesan und Paniermehl/Semmelbrösel zu einer Masse verrühren. In den GN Behälter das Olivenöl, Butter und die Kräuter geben. Den Knoblauch in eine Presse geben und in den Behälter pressen, mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Den GN Behälter auf das Rost geben und in Schiene 5 geben, für 1 Minute erwärmen, die Butter sollte geschmolzen sein.

Das Rost mit dem GN Behälter entnehmen und mit einem Löffel die Mischung verrühren. Die Tomaten hinzugeben und in der Schiene 5 für ca. 4 Minuten bei 600°C erneut erwärmen. Die Tomaten sollen langsam aufplatzen. Das Rost mit dem GN Behälter wieder entnehmen. Den Steakreaktor auf 850°C einstellen. In die Zwischenräume der Tomaten die Mozzarella Kugeln geben. Die Parmesanbrösel über die Tomaten und den Mozzarella verteilen. Den GN Behälter in Schiene 2 geben, bei 850°C ca. 30-40 Sekunden gratinieren, bis der Mozzarella leicht verlaufen ist und die Brösel eine tolle Kruste gebildet haben. Das Rost mit dem GN Behälter entnehmen und auf eine feuerfeste Unterlage geben, die gratinierten Tomaten auf einem Teller anrichten.

*(enthält Werbung für Klarstein)

Klarstein-Steakreaktor-Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.