Burger

Pimientos de Padrón Burger

Pimientos de Padrón Burger

[Werbung, Beitrag enthält Werbelinks]*

Burger gehen ja bekanntlich immer. Aber warum nicht mal einen Burger mit einer der beliebtesten (spanischen) Beilagen verbinden? Daraus ist der Pimientos de Padrón Burger entstanden.

Pimientos de Padrón (Bratpaprika) sind typische Paprika aus Spanien, genauer gesagt aus Padrón in Galicien. Gleichzeitig bezeichnet der Name ein daraus zubereitetes regionales spanisches Gericht, was bei uns vielen als Beilage zu Fleischgerichten oder als Tapa bekannt ist.

Bei den Pimientos de Padrón handelt es sich um die unreifen grünen Früchte einer bestimmten Paprikasorte, in etwa so groß wie eine Jalapeño. Typisch für die Sorte ist der unterschiedliche Schärfegrad der einzelnen Früchte. Einige sind scharf, andere wiederum nicht.

Für das bekannte Gericht werden klassischerweise die Pimientos im Ganzen in Olivenöl gebraten und mit grobem Meersalz bestreut.

Wir haben die klassische Variante der Pimientos de Padrón um Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch erweitert und nutzen dies zusammen mit geriebenen Feta Käse als Topping für unseren Burger.

 

Zutaten (für 4 Personen):
4 Burger Patties* (wir haben die Kalieber Dry aged Galloway Burger Patties verwendet)
4 Burger Buns
BBQ-Sauce nach Wahl (wir haben die The Barbecue Sauce auf Pflaumenbasis* verwendet)
Mayonnaise
etwas Rucola Salat
200g Pimientos de Padrón (Bratpaprika)
1 Strauch kleine Cherry Tomaten (Kirschtomaten), 6-8 Stück
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
Ölivenöl*
Grobes Meersalz (wir haben das Virign Salt* von Spiceworld* verwendet)
100g Feta Käse

 

Zubereitung:

Zuerst kümmern wir uns um das Topping für unseren Pimientos de Padrón Burger.

Hierzu schälen wir die Zwiebel und den Knoblauch und schneiden beides genauso wie die Pimientos in dünne Scheiben. Die Kirschtomaten einfach vierteln.

Pimientos de Padrón Burger

Als nächstes erhitzen wir das Olivenöl in der Gusspfanne* und geben zuerst die Pimientos und dann die Tomatenviertel hinzu. Sobald diese ein wenig Farbe angenommen haben, geben wir die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu. Bei dieser Reihenfolge verhindern wir, dass der Knoblauch und die Zwiebeln verbrennen oder zu viele Röstaromen annehmen.

Pimientos de Padrón Burger

Während das ganze jetzt auf kleiner Hitze fertig gart, zerreiben wir mit den Händen den Feta Käse, so dass er nachher krümelig ist.

Die fertigen Pimientos de Padrón stellen wir zum Warmhalten in die indirekte Grillzone des Grills.

Jetzt geht es an das Grillen des Pimientos de Padrón Burger.

Hierfür benötigen wir eine direkte und eine indirekte Grillzone. Beim Kohlegrill glühen wir einen ¾ vollen Anzündkamin* mit Briketts durch und verteilen diese auf einer Hälfte des Grills und regeln ihn auf eine mittlere Temperatur um die 200°C ein. Bei Verwendung eines Gasgrills entsprechend mit den Brennern die Grillzonen einrichten.

Nachdem der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, legen wir die Burger Patties in die direkte Grillzone und grillen diese zuerst von einer Seite für zwei Minuten scharf an.

Pimientos de Padrón Burger

Danach wenden wir die Burger Patties und legen auf die gegrillte Oberseite unsere fertigen Pimientos de Padrón und geben obendrüber den zerbröselten Feta Käse.

Das Ganze wird nun für zwei Minuten in der direkten Grillzone gegrillt.

Pimientos de Padrón Burger

Nach den zwei Minuten legen wir die belegten Burger Patties in die indirekte Grillzone und lassen sie dann bei geschlossenen Deckel ca. 5-8 Minuten ziehen, so dass der Käse anfängt Farbe anzunehmen.

Jetzt geht es schon ans Anrichten des Pimientos de Padrón Burger.

Hierzu toasten wir die Burger Buns leicht auf dem Grill an.

Die Unterseite der Buns bestreichen wir mit ein wenig Mayonnaise und legen darauf dann den Rucola Salat, gefolgt vom dem fertigen Burger Pattie.

Nun noch etwas BBQ Sauce drüber, den Deckel drauf und dann heißt es genießen.

Pimientos de Padrón Burger

Guten Appetit!