Kurzer Geschmackstest HotMamas Zwetschgen-Chili Aufstrich

Ich hatte ja schon vor längerer Zeit mal ein Paket mit dem Zwetschgen-Chili Fruchtaufstrich von HotMamas erhalten und nun endlich kam ich dazu, nachdem bei uns heute die Weihnachtsbäckerei angefangen hat (ich kann mir das nicht erklären, da es sicherlich um weibliche Logik handelt), diesen Zwetschgen-Chili Fruchtaufstrich mal einem Geschmackstest zu unterziehen.

HotMamas Zwetschgen-Chili-Fruchtaufstrich

Also hieß es ein Brötchen aufzuschneiden und dünn mit Butter zu bestreichen. Nach dem Öffnen des Zwetschgen-Chili-Fruchtaufstriches machte ich erst einmal eine Geruchsprobe – es riecht nach ganz normalem Zwetschgenaufstrich. Von Chili bis dato keine Spur, was sich aber ändern sollte.

Die Konsistenz des Fruchtaufstriches ist fest und der Anteil an Fruchtstücken ist relativ hoch, was aber nicht heißt, dass dort ganze Zwetschgen im Glas zu finden sind. Man kann ganz klar sehen, dass dort mit richtigen Früchten gearbeitet wird.

HotMamas Zwetschgen-Chili-Fruchtaufstrich

So, nachdem der Geruchs- und Konsistenztest gemacht wurde, kam als Nächstes der Geschmackstest. Aufgrund der Festigkeit des Aufstriches verläuft das Aufstreichen ohne Probleme.

Nach dem ersten Biss in mein Brötchen schmeckte man einen fruchtigen Zwetschgenaufstrich, der ein wenig würziger war als normale Marmelade. Aber nach dem zweiten Bissen merkte man, dass dort ein wenig Schärfe enthalten war, die sich aber nicht penetrant in den Vordergrund drängte, sondern sich lecker und leicht im Hintergrund hält. Man merkt also erst nach dem zweiten bis dritten Biss die leichte Schärfe und wie es leicht am Gaumen kribbelt.

HotMamas Zwetschgen-Chili-Fruchtaufstrich HotMamas Zwetschgen-Chili-Fruchtaufstrich

Nachdem das erste Brötchen verzehrt war, probierte ich den Aufstrich auf einem Camembertbrötchen. Und ich muss sagen, dass es ein rundes Geschmackserlebnis war. Der cremige Camembert mit einer leicht scharf fruchtigen Note hat schon was.

HotMamas Zwetschgen-Chili-Fruchtaufstrich

Da, wie bei allen HotMamas Produkten, bei der Verarbeitung ausschließlich auf natürliche Rohstoffe gesetzt wird, können kleine Unterschiede in der Intensität der Schärfe auftreten. Im Klartext heißt das dann, dass ein Teil des Fruchtaufstriches weniger Schärfe als ein anderer Teil im Glas aufweisen kann. Also nicht vom ersten Geschmackseindruck verleiten lassen und dann ein Urteil fällen. Das soll jetzt nicht heißen, dass Ihr direkt ganze Glas leer essen müsst 😉

Ich für meinen Teil habe mich bei diesem Test für die Zwetschgen-Chili-Variante entschieden, aber für Liebhaber andere Früchte gibt es noch den Sauerkirsch-Chili- und den Ananas-Chili-Fruchtaustrich im Sortiment von HotMamas.

Hier noch ein paar kleine Infos zu den Inhaltsstoffen. Der HotMamas Zwetschgen-Chili Fruchtaufstrich besteht aus folgenden Zutaten:

40 % Zwetschgen, Zucker, Glukose-Fruktosesirup, Geliermittel Pektin, Säuerungsmittel Citronensäure, 1 % HotMamas No. 10 Habanero-Mangosauce

Mein Fazit:

Für Leute, die gerne morgens schon ihre 100.000 Scoville benötigen, ist dieser Fruchtaufstrich sicherlich nicht das Richtige. Aber wer gerne mal etwas Ausgefallenes auf seinem Sonntagsbrötchen haben möchte, was eine leichte fruchtige Schärfe mit sich bringt, ist sehr gut mit den Fruchtaufstrichen von HotMamas beraten. Der Preis für ein Glas mit 225gr. Inhalt liegt bei 4,89 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten, was im Vergleich zu einer normalen Supermarktmarmelade sicherlich hoch ist, aber man kann hier sicher sein, dass nur natürliche Rohstoffe verwendet werden. Hier muss man sagen: Qualität hat seinen Preis. Ich für meinen Teil werde mir sicherlich noch die beiden anderen Sorten besorgen und sie probieren.

Wer also gerne selbst mal den Zwetschgen-Chili Fruchtaufstrich von HotMamas auf sein Brötchen schmieren möchte, der kann sich ein Glas direkt hier im Shop von HotMamas bestellen. Selbstverständlich bekommt Ihr auch die anderen Sorten dort. Und für Fruchtaufstrichliebhaber hat HotMamas sogar ein kleines Päckchen mit allen drei Fruchtaufstrichen geschnürt, was preislich dann bei 13,55 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten liegt.

Wenn morgen das Wetter ein bisschen besser mitspielen sollte, dann werde ich mal diesen Fruchtaufstrich als Marinade oder Finishing Glaze für süßsauere Spare-Ribs aus meinem neuen Weber One Touch Premium Special Edition, ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.