Kurzer Geschmackstest Chili Chutney Feuerbeere.de

Wie ich ja hier schon kurz berichtet habe, hat mich im letzten Jahr ein Paket von Feuerbeere.de mit eingelegten Chilis und einem Chili Chutney erreicht. Nun hatte ich Zeit, mir ein geschmackliches Bild von dem Chili Chutney zu machen, da ich durch Zufall eine kleine Grillung mit meinen Jungs vom O.S.G.C. – Old School Grill Clan hatte. Also hieß es nicht nur meine persönliche, sondern auch die Meinung der Jungs zu erkunden.

Dementsprechend habe ich die Sauce oder besser das Chutney einfach mal auf den Tisch gestellt und gewartet, wann und ob es einer öffnet. Und siehe da, es hat nicht lange gedauert, bis der erste einen großen Klecks des Chutneys auf seinem Teller hatte. Folglich packte ich mir auch etwas auf meinen Teller und probierte es mit meiner leckeren Bratwurst bzw. alternativ zu einem Nackensteak vom Grill. Ich weiß jetzt nicht, ob es die richtigen Fleischsorten für ein Chutney waren, aber an diesem Abend hatte ich leider keine andere Wahl, so dass ich es zu Hause mal mit einem Pfannengericht versuchen werde.

Feuerbeere Logo

Fazit:

Das Chili Chutney, was auf dem Etikett selbst als Feinkostfruchtsauce mit Chili aufwartet, erfüllt diese Beschreibung richtig gut. Im ersten Moment überwiegt wirklich die fruchtige Note, wird aber dann langsam durch die leichte Schärfe des Chilis abgelöst, so dass sich selbst nicht geübte Scharfesser mit dieser Sauce oder Chutney durchaus anfreunden könnten. Zumindest ist es echt mal eine Alternative zu den „normalen“ Grill- oder Chilisaucen, die sonst auf den Tisch kommen.

Kleiner Nachtrag:

Mittlerweile habe ich einen kleinen geschmacklichen Test mit einer Hähnchen-Gemüse-Pfanne gemacht, wo ich das Chutney als Würzersatz verwendet habe. Dort kommt die fruchtig scharfe Würze richtig gut zur Entfaltung und verleiht dem Gericht eine leicht asiatische Note.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.