BBQ & Grill,  Grillgeräte

Grillen mit einem Einweggrill im Sylturlaub

So, die Lage auf Sylt ist gecheckt und es kann dann im Oktober / November mit den Jungs los gehen.

Nachdem man jeden Tag Fisch und andere leckere Gericht gegessen hat, hatten wir Lust auf etwas gegrilltes. Also ging es zum Supermarkt unseres Vertrauens und man hielt Ausschau nach einem Grill. Da ich eigentlich nicht der Freund der Einwegdinge bin, habe ich mich trotzdem mal für diese Modell entschieden.

Zuhause angekommen machte ich mich sofort daran den Einweggrill auf Temperatur zubringen, was sich aber etwas schwerer als in der Anleitung beschrieben hinstellte.

Nach 40 Minuten hatte der Grill endlich die richtige Temperatur um endlich Fleisch darauf zu platzieren.

Einweggrill

Einweggrill

Aber die Zeit konnte man mit einem für den O.S.G.C. typischen Sylt-Bier überwinden 😉

Bier

Da es schon Anfing draußen dunkel zu werden, konnte ich mir leider nur mit einer Kerze für ein wenig Beleuchtung behelfen, was die Sache natürlich erschwerte. Unter ständigen wenden, da man die schlecht die Höhe an so einen Einweggrill einstellen kann, brutzelten das Nackensteak und die Hähnchenbrust auf dem Rost vor sich hin um von uns endlich verspeist zu werden.

Einweggrill

Einweggrill

So, nun konnten wir uns endlich an das Fleisch ranmachen, was zu meiner Überraschung ,wenn man die Umstände der Beleuchtung mit einbezieht, wirklich gut zubereitet war.

Hähnchenbrust

Nackensteak

Als kleines Dessert musste danach die Bratwurst dran glauben.

Bratwurst

Bratwurst

Ich muss echt zugeben, dass man für ein solch spontanes Grillen ein solchen Einweggrill verwenden kann. Aber man muss auch anmerken, das ein „normaler“ Grill oder Smoker nicht zu ersetzen ist.