1. OT bei NordNordPott in Duisburg

An Vatertag traf man sich zum ersten OT (Offline Treffen) in Duisburg im schönen Ruhrpott. Mit von der Partie waren Pascal von Beef Chief BBQ, Dirk von der Fleischerei Rösken, Tim von der Sauerländer BBCrew, Sabrina von Purple Avocado, unserem zweiten Teil von der Pott Fraktion aus NordNordPott sowie Dennis und Marc vom OSGC.

OT NordNordPott

Bei herrlichem Wetter mit Sonnenschein ging es gegen 11 Uhr los. Wie es bei solchen Treffen üblich ist, steuert jeder der Anwesenden etwas zum leiblichen Wohl der anderen bei. Dadurch kommt eine Vielzahl von unterschiedlichen „Kleinigkeiten“ zustande.

Wir konnten uns über die folgenden Köstlichkeiten freuen:

Dirk von der Fleischerei Rösken steuerte gleich 2 Gänge bei. Einmal gab es die exklusiv für diesen Tag produzierten neuen Wurstkreationen (Pulled Pork und BBQ Griller) sowie zwei unterschiedlich gereifte Dry Aged Schweinekoteletts vom Schwäbisch Hällischen.

Tim von der Sauerländer BBCrew ließ sich nicht lumpen und machte den Beilagen- und Dessert-Teil. Als Beilage gab es einen Süßkartoffelauflauf mit Erdnüssen und Cheddar aus dem Dutch Oven. Zum Dessert machte uns Tim ein selbstgemachtes Vanillesahneeis mit einem Schokoladenkuchen mit gesalzenen Nüssen auf Karamellsauce und Sahne.

Dennis vom OSGC präsentierte uns ein Puten Sandwich Slider mit geschmorten Zwiebeln, Kräuterdip auf einem selbstgebackenen Brot von Brotliebling.

Pascal von Beef Chief BBQ kredenzte uns ein superzartes und im Kern rosa gegrilltes Lammkarree mit einem sich noch in der Testphase befindlichen Rub.

Sabrina von Purple Avocado machte mit Dennis ein Gemeinschaftsprojekt und die beiden zauberten uns ein Surf & Turf mit asiatisch angehauchten Salat. Das Surf & Turf bestand aus einem mit MoschMosch Yakitori Sauce glacierten Flank Steak und glasig gebratenen Gambas in Knoblauchöl. Wer Bock hat und dieses Surf & Turf Rezept nachgrillen möchte, findet dieses in ihrem Blog. Und damit es auch originalgetreu bleibt, verlost sie auf der Facebook Seite von Purple Avocado die entsprechenden MoschMosch Saucen.

Last but not least gab es noch einen Burger vom Grill. Der Burger wurde in einem Laugenkissen mit in Butter geschwenkten Birnenscheiben und geschmolzenen Saint Albray Käse serviert. Hierbei konnte man zwischen zwei selbstgemachten Ketchups wählen. Zur Auswahl standen ein Himbeer-Kaffee-Ketchup und ein Heidelbeer-Kakao-Ketchup.

Alles im allen war es ein toller Tag mit tollen Leuten und geilen Gerichten. Es schreit nach einer Wiederholung 😉

Hier ein paar Eindrücke von diesem Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.