BBQ & Grill,  Rezepte,  Rind

Flat Iron Steak mit gebratenen Asia Nudeln

Flat Iron Steak mit gebratenen Asia Nudeln

[Werbung, Beitrag enthält Werbelinks]*

Lust auf ein asiatisch angehauchtes Steak? Dann schaut euch doch mal unser leckeres Flat Iron Steak mit gebratenen Asia Nudeln an.

Zutaten für 4 Personen:

1 Flat Iron vom Angus von Kalieber*
Salz

Für die gebratenen Asia Nudeln

500g Woknudeln oder asiatische Eiernudeln
1 große Karotte/Möhre, in Streifen geschnitten
2 handvoll Sojasprossen
2 Frühlingszwiebeln oder Lauchstangen, kleingeschnitten
3-4 Eier, verquirlt
1 TL Zucker
4 EL Sojasauce
Salz
Pfeffer
Sesamöl
etwas Öl zum Braten

 

Zubereitung:

Zuerst kümmern wir uns um die gebratenen Asia Nudeln.

Die Nudeln in eine ausreichend große Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen, bis diese vollständig mit Wasser bedeckt sind. Einen Teller auf die Schüssel legen, ca. 10-15 Minuten quellen lassen (bzw. nach Packungsangabe kochen), dabei gelegentlich umrühren. Sobald die Nudeln fertig sind, durch ein Sieb abgießen.

Jetzt schneiden wir die Karotte in feine Streifen und die Frühlingszwiebel bzw. das Lauch in dünne Ringe.

Die Sprossen waschen und abtropfen lassen.

2 EL Pflanzenöl einer Pfanne* oder einem Wok erhitzen. Die Eier verquirlen und in die heiße Pfanne geben. Die Eier unter ständigem Rühren leicht stocken lassen. Sobald die Eier gestockt sind, geben wir die Nudeln dazu und verrühren diese mit der Eiermasse.

Die Möhren und Sprossen zugeben und die Sojasauce* einrühren.

Frühlingszwiebeln/Lauch einstreuen und mit dem Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

Zum guten Schluss etwas Sesamöl (ca. 1/2 – 1 TL) über die Nudeln und das Ganze vorsichtig vermischen.

Nachdem die gebratenen Asia Nudeln fertiggestellt sind, kümmern wir uns jetzt um das Flat Iron Steak.

Dieses nehmen wir zuerst aus der Kühlung, tupfen es anschließend mit einem Küchenpapier trocken und lassen es Zimmertemperatur annehmen.

Jetzt reiben wir das Flat Iron Steak von beiden Seiten mit etwas Salz ein und lassen es kurz ziehen.

Den Grill regeln wir auf mittlere Hitze (um die 200°C) ein. Wir benötigen nachher eine direkte und indirekte Grillzone. Beim Kohlegrill glühen wir einen ¾ vollen Anzündkamin* mit Briketts durch und verteilen diese auf einer Hälfte des Grills und regeln ihn auf eine mittlere Temperatur um die 200°C ein. Bei Verwendung eines Gasgrills entsprechend mit den Brennern die Grillzonen einrichten.

Nachdem der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, legen wir das Fleisch in die direkte Grillzone und grillen das Steak von beiden Seiten 3-4 Minuten scharf an. Diese Grillzeit richtet sich immer nach der Dicke des Steaks. Falls man ein etwas dickeres Stück hat, kann sich die Grillzeit auch auf 4-5 Minuten pro Seite erhöhen. Sobald wir das Steak von beiden Seiten scharf angegrillt haben, legen wir es in die indirekte Grillzone und lassen es auf die gewünschte Kerntemperatur garziehen. Bei einem Flat Iron Steak empfehle ich eine Kerntemperatur zwischen 52-54°C.

Sobald das Fleisch die Kerntemperatur erreicht hat, nehmen wir es vom Grill, legen es auf ein Schneidebrett* und lassen es kurz ruhen.

Vor dem Anrichten kommen die Nudeln nochmals kurz zum Erwärmen/Anbraten in die heiße Pfanne oder wie in unserem Fall auf die heiße Gussplatte des Grills.

Mit einem scharfen Messer* schneiden wir das Fleisch in dünne Tranchen. Da das Flat Iron Steak lange Fasern hat, sollte man es daher auf jeden Fall quer zur Faser schneiden.

Nun richten wir die gebratenen Asia Nudeln auf einem Teller an und legen die Steakstreifen oben auf die Nudeln. Wer möchte kann noch etwas Sojasauce drüber träufeln.

Guten Appetit!