Duroc Tomahawk mit Bratkartoffeln

Duroc Tomahawk mit Bratkartoffeln

[Werbung, Beitrag enthält Werbelinks]*

Nachdem unsere würzigen Lammkoteletts mit Teigfladen und Joghurtdip* schon so lecker waren, haben wir uns ein schönes Duroc Tomahawk am Stück von Gourmetfleisch* besorgt.

Bei der Zubereitung des Duroc Tomahawk haben wir uns für ein einfaches Rezept ohne viel Schnickschnack entschieden, das in unseren Augen ein Klassiker der Küche ist.

Zutaten für 4 Personen:

Fleisch:
Ein Paket Duroc Tomahawk am Stück von Gourmetfleisch*, ein Karree mit ca. 2000g, von Sehnen befreit und zwischen den Knochen in Koteletts zerteilt.

Bratkartoffeln:
600 g Kartoffeln, festkochend
1 Zwiebel
Öl
Bacon oder durchwachsenen Speck
Salz und Pfeffer

Schmorzwiebeln:
2 Gemüsezwiebeln
Öl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

 

Zubereitung:

Zuerst nehmen wir das Stück Duroc Tomahawk aus der Kühlung und tupfen es mit einem Küchenpapier trocken. Anschließend die Knochen von restlichem Fleisch und Fettstücken befreien. Danach schneiden wir es vorsichtig mit einem scharfen Messer auf der Fetteseite rautenförmig ein. Dabei nicht zu tief schneiden, da nur das Fett und nicht das Fleisch eingeschnitten werden sollten.

Jetzt reiben wir das Fleischstück von allen Seiten leicht mit Salz ein und lassen es ein paar Minuten ziehen.

Jetzt schälen wir die Kartoffeln, schneiden diese in gleich große Stücke und legen sie kurz in kaltes Wasser, damit die Stärke austreten kann. Dies ist wichtig, denn nur so werden die Bratkartoffeln nicht matschig, sondern schön knusprig. Jetzt noch die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und wir sind mit den Vorbereitungen für die Bratkartoffeln fertig.

Für die Schmorzwiebeln schälen wir nun die Zwiebeln und schneiden sie in dünne Scheiben/Ringe. Die Zwiebeln mit etwas Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver vermengen und zur Seite stellen.

Den Grill regeln wir auf mittlere Hitze (um die 180-200°C) ein. Wir benötigen nachher eine direkte und indirekte Grillzone. Beim Kohlegrill glühen wir einen ¾ vollen Anzündkamin* mit Briketts durch und verteilen diese auf einer Hälfte des Grills und regeln ihn auf eine mittlere Temperatur um die 200°C ein. Bei Verwendung eines Gasgrills entsprechend mit den Brennern die Grillzonen einrichten.

Nachdem der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, grillen wir das Fleischstück von allen Seiten scharf an, so dass das Fleisch eine schöne Farbe bekommt. Die Fettseite solange grillen bis die Rauten leicht aufploppen. Nun legen wir das Fleisch in die indirekte Zone und versehen es mit einem Fleischthermometer*. Das Fleisch sollte nachher eine Kerntemperatur von 65-67°C haben.

Kurz bevor das Fleisch fertig ist können wir nun mit den Bratkartoffeln anfangen. Hierzu das Öl und den Bacon in eine Pfanne* geben und auf der höchsten Stufe erhitzen. Die Kartoffel durch ein Sieb abgießen und in die heiße Pfanne zum Bacon geben.

Nach ein paar Minuten die Kartoffeln das erste Mal wenden und dann immer wieder zwischendurch wenden, ggf. die Hitze reduzieren.

Sobald die Kartoffeln eine schöne Farbe angenommen haben die gewürfelte Zwiebel auf die Kartoffeln geben und dann kurz mit den Kartoffeln vermischen. Das Ganze noch kurz braten lassen. Die fertigen Bratkartoffeln nach Geschmack salzen und pfeffern.

Die Schmorzwiebeln sind schnell zubereitet und können entweder in einer Pfanne oder auf einer Gussplatte* zubereitet werden. Hierzu das Öl erhitzen und die marinierten Zwiebeln anbraten, bis sie eine schöne dunkle Farbe angenommen haben oder leicht kross sind.

Sobald das Fleisch die Kerntemperatur erreicht hat, können wir das ganze Stück vom Grill nehmen und es auf einem Schneidebrett* ca. 5 – 10 Min. ruhen lassen.

Mit einem scharfen Messer* schneiden wir zwischen den Knochen einzelne „Scheiben“ heraus und legen diese zusammen mit den Bratkartoffeln und den Schmorzwiebeln auf einen Teller.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.