Deutsche Grillmeisterschaft 2012 in Schwäbisch Hall

Deutsche Grillmeisterschaft 2012Echte Grillfans reisen in diesem Jahr nach Schwäbisch Hall: Dort wird auf dem Haalplatz in der idyllischen Altstadt am 5. und 6. Mai 2012 die 17. Deutsche Grillmeisterschaft ausgetragen. Knapp 40 Amateur- und Profimannschaften werden in bis zu sieben Gängen ihr Können am heißen Rost unter Beweis stellen. Wieder einmal als Hauptsponsor dabei ist die Erzeugergemeinschaft Osnabrück (EGO), die mit ihrem Eichenhof-Schweinefleisch und Rindfleisch, wie schon im letzten Jahr, dieses Grill-Event unterstützt.

Der Präsident der das Großevent veranstaltenden German Barbecue Association (GBA) Robert Meyer besuchte Anfang April den Schlachthof der EGO und überzeugte sich von der Qualität des Eichenhof-Fleischs für die bevorstehende Deutsche Grillmeisterschaft. Er prüfte Zuschnitte und Beschaffenheit des Fleischs, mit dem die knapp 40 Teams bei der Deutschen Grillmeisterschaft antreten werden.

„Wir haben seit Jahren sehr gute Erfahrungen mit dem Eichenhof-Fleisch gemacht. Viele Teams sprechen uns häufig auf die außerordentlich hohe Qualität an. Es lässt sich gut und sicher verarbeiten und bietet einen leckeren, authentischen Fleisch-Genuss“, kommentierte Robert Meyer die Fleischauswahl. Der gesamte Erzeugungsprozess des Eichenhof-Fleischs – von der Futtermittel-Auswahl über die Ferkel-Aufzucht und die eigene Schlachtung bis zur Fleischtheke – liegt bei der EGO in einer Hand.Es ist als einziges Markenfleischprogramm in Deutschland TÜV-geprüft. Als langjähriger Hauptsponsor der Deutschen Grillmeisterschaft sowie der Grill-Weltmeisterschaft 2011 liefert die EGO in diesem Jahr Eichenhof-Spareribs, -Rinderbrust und -Hohe Rippe. Christoph Vallo, Geschäftsführer des EGO-Schlachthofs, freut sich auf die Grillmeisterschaft: „Beim Grillen kommen die Deutschen immer mehr auf den Geschmack. Die Deutsche Grillmeisterschaft zeigt auf sehr appetitliche Weise, dass beim Grillen Kenntnisse, das richtige Equipment, aber auch ein wirklich gutes Stück Fleisch zusammenkommen müssen, um echten Grillgenuss aufkommen zu lassen.“

Neu im Reglement der Deutschen Grillmeisterschaft ist, dass jedes Team bis zu sieben Gänge zubereiten kann. Hiervon gehen allerdings nur fünf in die Wertung ein. Grund ist, dass drei Gänge von der GBA, drei von der World Barbecue Association (WBQA) vorgegeben wurden. Die Teams können vier Gänge aus den Gerichtvorgaben Bratwurst, Spareribs, Fisch, Chicken vom Grill, Hohe Rippe vom Rind und Beef Brisket, alle mit frei wählbaren Beilagen, in die Wertung einbringen. Für alle verpflichtend ist das Dessert vom Grill. Meyer erklärt: „Die größere Auswahl schafft mehr Abwechslung für Teilnehmer, Juroren und Besucher. Jedes Team kann sich so noch besser von seiner stärksten Seite zeigen.“ An den einzelnen Ständen dürfen Besucher wieder kleine Leckerbissen probieren. Die Deutsche Grillmeisterschaft ist seit 1996 quasi eine „Pflichtveranstaltung“ für alle begeisterten Hobby- und Profigriller. In diesem Jahr erwartet die GBA rund 60.000 Besucher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.