Christstollen aus dem Dutch Oven

Christstollen aus dem Dutch Oven

[Werbung, Beitrag enthält Werbelinks]*

Zur Advents- und Weihnachtszeit gehört für uns immer ein traditioneller Christstollen. Dieses Mal gibt es unseren Christstollen aus dem Dutch Oven. Wer auch nach Weihnachten noch einen Stollen essen möchte, sollte jetzt noch loslegen.

Was ist ein Stollen?

Ein Stollen ist ein brotähnlicher Kuchen aus schwerem Hefeteig, der dick mit Puderzucker bedeckt ist.

Die Hauptbestandteile sind Butter, Mehl, Milch, Ei, Gewürze (wie Kardamom und Zimt) und die Einlagen, wie Trockenfrüchte (oft Sultaninen, Zitronat, Mandeln) oder auch andere Füllungen wie etwa Marzipan oder Mohn.

Im Allgemeinen werden Stollen ganzjährig hergestellt, aber wenn man sie (wie traditionell überwiegend) in der Advents- und Weihnachtszeit herstellt oder verzehrt, bezeichnet man sie auch als Christstollen oder Weihnachtsstollen, ohne dass es prinzipiell Unterschiede in der Rezeptur gibt.

Stollen oder Christstollen gehen also das ganze Jahr – es ist also nie zu spät.

Jetzt aber ran an den Dutch Oven und gleich nachbacken!

Zutaten (für z.B. eine Petromax Kastenform K4*):
500g Mehl
200g Butter
150g Zucker
1 Würfel Hefe
125 ml Milch
Abrieb einer Zitrone
½ Vanilleschote
1 Prise Salz
½ TL Zimt
½ TL Muskat (Alternativ kann man auch das Spiceworld Gluthelden Apple Dream* Gewürz verwenden)
1 Ei
100g gehackte Mandeln
100g Marzipanrohmasse
50g Orangeat
50g Zitronat
200g Rosinen
200 ml Rum

Zum Bestreuen
Puderzucker
150g Butter
100g Zucker

Zubereitung:

Am Vortag legen wir das Zitronat, Orangeat und die Rosinen in den Rum und lassen alles zusammen über Nacht einziehen.

Am Tag des Backens kümmern wir uns um den Teig.

Am besten geht es, wenn ihr euch einen Vorteig macht. Dazu die Butter in einen Topf geben und schmelzen lassen. Sobald die Butter geschmolzen ist gebt ihr die Milch hinzu und erwärmt diese zusammen mit der geschmolzenen Butter im Topf.

Nun schüttet ihr die warme Butter-Milch-Mischung in eine Schüssel und gebt die Hefe (kleingebröselt) hinzu. Jetzt noch ein wenig Mehl (gute 4 EL Mehl) hinzugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren, so dass eine sämige Masse entsteht. Diesen Vorteig lassen wir kurz (20 min.) abgedeckt stehen.

Jetzt verkneten wir in einer Schüssel das Ei mit dem Zucker und dem Salz, der Hefemischung (Vorteig) und den restlichen Zutaten (Mehl, Zitronenabrieb, Butter Vanilleschote, Zimt, Muskat, gehackte Mandeln) zu einem Teig. Wer eine Küchenmaschine sein Eigen nennt, kann diese dazu nutzen.

Der Teig sollte nun abgedeckt an einem warmen Ort gute 1,5 bis 2 Stunden gehen.

In der Zwischenzeit kümmern wir uns um die Marzipanfüllung. Hierzu nehmen wir die Marzipanrohmasse und rollen diese zu einem Strang von der Länge der Kastenform aus.

Tipp: Die Arbeitsfläche mit ein wenig Puderzucker betreuen, damit das Marzipan nicht anklebt.

Nach gut 2 Stunden nehmen wir den Teig aus der Schüssel und kneten diesen nochmals durch.

Nach dem Durchkneten rollen wir den Teig auf Kastenlänge aus.

Auf den ausgerollten Teig legen wir mittig den Marzipanstrang und beginnen dann einen Stollen zu formen.

Hierzu einfach den Teig um das Marzipan klappen und zudrücken.

Nun beginnt ihr damit, euren Anzündkamin* mit 15 Briketts* zu füllen und diese durchglühen lassen.

Die Petromax Kasternform* mit Butter ausstreichen (alternativ kann man auch Trennspray* nutzen), sodass sich der Stollen nachher gut aus der Form lösen lässt.

Nun legen wir den Stollenteig in die Kastenform.

Tipp: Um verbrannte Rosinen zu vermeiden, einfach die Rosinen, die an der Oberfläche zu sehen sind, entfernen.

Den Stollenteig nochmals 20 min. in der Kastenform gehen lassen.

Nun verteilen wir die 15 Briketts auf bzw. unter der Petromax Kastenform K4. Hierzu legen wir 9 Kohlen oben und 6 Kohlen unter die Kastenform. Der Christstollen braucht dann ca. 45-50 Min.

Nach 30 Min. kann man den Holzstäbchen-Test machen. Dabei einfach ein Holzstäbchen in den Christstollen stecken und wenn am Holzstäbchen noch Teig kleben bleibt, ist der Christstollen noch nicht fertig.

Wer den Christstollen im Grill oder im Backofen zubereiten möchte, sollte den Grill/Backofen auf 175°C Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Kastenform für gute 45 min. im Grill/Backofen lassen.

Nach dem Backen den noch warmen Christstollen direkt aus der Form nehmen und mit einem Holzstäbchen an einigen Stellen einstechen und mit flüssiger Butter bestreichen, danach mit dem Zucker bestreuen und auskühlen lassen.

Anschließend wird der Christstollen dick mit Puderzucker bestreut.

Zu guter Schluss wird der fertige Christstollen luftdicht in Frischhalte- und Alufolie verpackt und an einem kühlen Ort (10-12°C) für mindestens 2 Wochen in Ruhe gelassen.

Wir wünschen viel Spaß beim (nach)DOpfen und wünschen einen guten Appetit!

Christstollen aus dem Dutch Oven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.