Rezepte,  Schwein

Blutwurst-Kartoffelstampf Slider mit Pumpernickel

Blutwurst-Kartoffelstampf Slider mit Pumpernickel

[Werbung, Beitrag enthält Werbelinks]*

Blutwurst zusammen mit Kartoffelstampf, geschmorten Zwiebeln und Pumpernickel ist ein Klassiker der Ruhrpott Küche, welcher bei uns regelmäßig auf den Teller kommt. Da wir gerne Burger essen, haben wir uns überlegt, warum nicht einfach die einzelnen Komponenten dieses Hauptgerichts in eine mundegerechte Burger Form zu bekommen. Aus dieser Idee sind dann die Blutwurst-Kartoffelstampf Slider mit Pumpernickel und geschmorten Zwiebeln entstanden, die sich ideal als Vorspeise eignet und schnell zubereitet ist.

 

Zutaten:

1 Kringel frische Blutwurst
1 Packung Pumpernickel (Partyrolle; die kleinen runden Scheiben; meistens sind 24 Stück in einer Packung)
Mehl (zum Mehlieren* der Blutwurst)
2 Zwiebeln
3 EL Öl
2 EL Brauner Zucker
2 TL Paprika Edelsüß
3 Kartoffeln
Butter
Milch
1 Eigelb
Salz
Muskatnuss

 

Zubehör:

Gussplatte* (in diesem Fall für den Broil King* Monarch 390)
alternativ
Gusspfanne*

 

Zubereitung:

Zuerst schälen wir die Kartoffeln und vierteln diese. Die Blutwurst schneiden wir in Daumendicke Scheiben und Mehlieren sie von jeder Seite im Mehl und legen diese dann zur Seite. Jetzt die Zwiebeln schälen und in Scheiben/Ringe schneiden. Die Zwiebelringe in eine Schale geben und mit dem Zucker und Paprikapulver vermengen. Nachdem die die Zwiebeln „gewürzt“ sind, geben wir nun das Öl hinzu und vermengen das ganze nochmals.

Nachdem die Schnibbelarbeiten abschlossen sind, kochen wir die Kartoffeln in gesalzenen Wasser gar. Wenn die Kartoffeln gar sind, schütten wir das Wasser ab und geben ein Stückchen Butter, etwas Milch, das Eigelb und Muskatnuss dazu und stampfen dies grob durch. Ich gebe gerne ein Eigelb dazu, da dar Kartoffelstampf dadurch eine schöne goldgelbe Farbe bekommt. Wer den Kartoffelstampf lieber als Püree ist, der stampft diesen bis zur gewünschten Konsistenz weiter. Wenn der Kartoffelstampf zu fest wird, einfach etwas Milch hinzugeben.

Jetzt heizen wir die Gussplatte vom Grill auf und legen zuerst die marinierten Zwiebelringe darauf, so dass diese langsam anfangen können zu schmoren bzw. karamellisieren. Sobald die Zwiebeln Farbe angenommen haben, legen wir die Mehlierten Blutwurstscheiben auf die Gussplatte und braten diese von beiden Seiten scharf an. Wer keine Gussplatte für seinen Grill hat, kann dies auch alternativ in einer Gusspfanne machen.

Sobald die Zwiebeln und die Blutwurstscheiben fertig gebraten sind, geht es schon ans anrichten. Hierzu nehmen wir jetzt als Unterlage eine Scheibe vom Pumpernickel und legen darauf eine gebratene Scheibe Blutwurst, gefolgt von einem kleinen Klecks Kartoffelstampf. Oben auf dem Kartoffelstampf kommen jetzt ein paar von den geschmorten Zwiebelringen. Jetzt noch den Deckel in Form von einer weiteren Scheibe Pumpernickel drauf und fertig ist das Ganze.

Jetzt habt ihr einen kleinen Slider, den man hervorragend als Vorspeise oder Fingerfood servieren kann.

Guten Appetit!